Warum kann ein Unternehmen bzw. dessen Leitung eine Insolvenzabwehr selbst positiv gestalten und nicht abwarten was kommt?

Die Anzeichen auf „Krise“ kommen nicht per Zufall oder sind auf einmal da. Die klaren Vorzeichen deuten sich im Rahmen einer Strategielücke oder Strategiekrise bzw. einer Ertragslücke und Ertragskrise schon bei den meisten Unternehmen frühzeitig an. Dies im großen Anteil schon Jahre bzw. viele Monate vor einer Krise. Doch das Erkennen oder Akzeptieren ist die Kunst der Stunde.

Vor allem, wenn Unternehmen und Führungskräfte geblendet sind vom Tagesgeschäft und einem möglichen zeitlich aktuellen Erfolg. Es wird sich im Erfolg gesonnt oder man möchte die Krise nicht wahrhaben oder nimmt unbewusst oder bewußt klare Anzeichen nur halbherzig auf – denn es müssen klare Entscheidungen getroffen werden die auch Führungskräfte, Mitarbeiter, Finanzpartner, ja ganze Abteilungen betreffen könnten.

Wie ist mein Unternehmen aufgestellt?

Wie produktiv und effektiv arbeiten die verschiedenen Abteilungen?

Wie effektiv und sinnvoll ist mein Vertrieb?

Dies sind nur einige wenige Fragen, die zwingend beantwortet und bei Bedarf entschieden werden müssen. Ein großer Anteil der „Krisen“ in Unternehmen könnte behoben werden, wenn die Zeichen einer Krise erkannt und aufgenommen bzw. angegangen würden.