Neubeginn nach der Insolvenz in der Selbständigkeit

Eine Kultur des Scheiterns, ohne Makel, so oder so ähnlich hört man es in den letzten Jahren immer wieder von der Politik. Damit gemeint ist der Grundsatz: Eine firmeninsolvenz darf nicht zu einem Makel führen. Natürlich stellt sich in diesem Zusammenhang aber die Frage: Wie ist dazu die Rechtslage?

So ist die Rechtslage für Selbstständige
Grundsätzlich kommt es bei der Fragestellung ob und wie ein Neubeginn nach einer firmeninsolvenz möglich ist, immer auf den Einzelfall an. Hat man sich beispielsweise mit der Insolvenz auch strafbar gemacht, kann dies ein Ausschlussgrund für eine neue Selbstständigkeit sein. Gleiches kann der Fall sein, wenn die Gewerbebehörde eine Unzuverlässigkeit bei ihnen sieht und eine rechtsgültige Gewerbeuntersagung verhängt.

In einem solchen Fall können bestimmte Gewerbe, alle Gewerbe oder die Tätigkeit als Geschäftsführer untersagt werden. Eine solche Untersagung hat so lange Gültigkeit, bis die Untersagung durch die Gewerbebehörde wieder aufgehoben wurde. Liegen diese beiden Punkte nicht vor, so kann man ein neues Unternehmen gründen.

Befindet man sich in der Insolvenz muss man hierbei aber ein Punkt beachten, man braucht nämlich die sogenannte Freigabeerklärung durch den Insolvenzverwalter. Mit dieser Erteilung, steht einer Neugründung nichts mehr im Weg.

Sonderfall Privatinsolenz
Kompliziert wird es, wenn man sich in einer Privatinsolvenz befindet. In einem solchen Fall darf man kein Vermögen während der Dauer der Insolvenz, der sogenannten Wohlverhaltensphase aufbauen. Gerade eine Gründung einer Kapitalgesellschaft wie einer GmbH scheidet da aus.

Das bedeutet aber nicht, dass man nicht eine Neugründung vornehmen kann. In Regel wird sich das aber auf ein Einzelunternehmen in der Rechtsform beschränken.

Gratis Session mit unseren Experten
Möchte man nach einer firmeninsolvenz wieder den Weg in die Selbstständigkeit gehen, so bieten wir eine Gratis Session an. Kostenfrei bekommt man hier dann weitere Informationen rund um dieses Thema durch unsere Experten für Firmeninsolvenzen. Unser Team ist rund um die Uhr an sieben Tage die Woche erreichbar und freut sich über jede Anfrage.